Das weite Hochland

©Nebelblume
Mi 04 Jul 2018, 11:53
avatar
Anzahl der Beiträge :
54
Anmeldedatum :
15.06.18
Alter :
20


Das Hochland
weit reicht der Horizont über flaches Land
Vor den holprigen Hügeln, dem Lager und Gebirge liegt ein weites und recht trockenes Gebiet. Ein flaches Land mit trockenem Gewächs. Größtenteils sind die Gräser sehr kurz und pecksig, manchmal ist der Grund auch nur erdig, trocken und staubig. An einigen Orten festgetreten, an anderen fast in wenig sandig und locker.

Hier gibt es weniger Beutemassen. Ein paar kleine Mäuse und Kaninchen, noch seltener Hasen. Jene sind hier öfter für de trockenen Gräser, auf Nahrungssuche, da es kaum Bauten und Versteckmöglichkeiten gibt, sind sie hier aber leichter aufzuspüren, auch wenn der Grund die Jagd nicht einfach macht. Am Himmel kreisen manchmal Greifvögel.

Benutzerprofil anzeigen
©Eistanz
Mi 25 Jul 2018, 00:19
avatar
Baron Humbert von Gikkingen
Charakterzitat :
"You have to do the opposite of what people expect. How else will you surprise them?"
Charaktere :
Clan des flammenden Himmels
♂|Eistanz
♂|Schierlingzunge
♂|Krähenpfote/zahn

Clan der eisigen Erde
♂|Steinadler
♀|Rattenpfote/licht

...
♂|Forelle


Anzahl der Beiträge :
27
Anmeldedatum :
01.05.18
Alter :
95

Eistanz


• 1 •

Mit einem Lächeln kam der Blaugraue zum Hochland, wo er so einiges geplant hatte auf Wunsch von Nebelstern. Gut... Wie sie nun mal so war, hatte sie nicht so viele Wörter fallen gelassen, doch dennoch hatte der Krieger die Botschaft richtig interpretiert und war somit auch dankbar, dass sie heute zum Teil seine Arbeit übernommen hatte und selber die Einteilungen vollzogen hatte. Damit sein ganzer Fokus auf Falkenpfote und Kristallpfote lag, dabei durfte aber auch nicht die junge Kriegerin Weidentanz ausser Acht lassen.

Sein blaugrüner Blick wanderte zu der besagten Kätzin, dabei lachten seine Augen sie förmlich an. Heute war ein guter Tag und dies spürte er nicht nur, sondern lebte es gerade aus. Auch wenn der Nieselregen sich zu einem echten Gewitter entwickeln würde, nicht mal so ein Ereignis könnte seine jetzige Heiterkeit lahmlegen! Mit seiner deutlich sichtbaren Einstellung wandte er sich zu den zwei Schülern um und begutachtete zuerst Falkenpfote und dann Kristallpfote. "Freut ihr euch schon? Heute liegt der Schwerpunkt auf das Kämpfen! Was auch bedeuten wird, dass ihr heute gegeneinander antreten werdet. Mit eingezogenen Krallen verständlich. Doch euer ultimativer Kampf wird erst am Ende stattfinden, denn der Gewinner wird eine kleine Belohnung bekommen... Die wir natürlich noch nicht verraten werden! ", dabei zwinkerte er schelmisch Weidentanz zu. Man muss setwas nicht wirklich speziell erwähnen, aber mit der eigenen Erfahrung als Mentor sowohl auch als Schüler, hatte Eistanz gelernt, wenn man einen Anreiz hatte, war die Motivation gleich umso grösser, dass man etwas erreicht und lernt. Vor allem kannte auch der elegante Grosse seinen Schüler Falkenpfote zu gut, denn wenn dieser so etwas hört... Ist es nur eine Frage der Zeit, wie dieser solch einen Wettstreit zu seinem persönlichem Abenteuer umformen wird.


•Erwähnt:
•Angesprochen: Weidentanz (@Falkenfeuer), Falkenpfote & Kristallpfote (@Nebelblume)



Benutzerprofil anzeigen
©Nebelblume
So 26 Aug 2018, 02:43
avatar
Anzahl der Beiträge :
54
Anmeldedatum :
15.06.18
Alter :
20

Kristallpfote
Der Kater war weitaus mehr, als nur frustriert mit seiner Mentorin. Weidentanz war....nicht das was er sich vorgestellt oder gewünscht hatte. bei Weitem nicht. Genervt schnaubte er. Erneut. Zum hundertsten Male an diesem Morgen. Mies gelaunt, war wohl eine Untertreibung seines wirklichen Gemütszustandes.
Stillschweigend, bis auf die genervten Äußerungen des Atmens, folgte er den restlichen Katzen. Seine schlanken, schneeweißen Läufe bewegten sich geschmeidig und anmutig forwärts, während er seine Augen auf einen Punkt am Horizont festhalten liße. Er hatte keinerlei Lust mit den anderen zu Kommunizieren, während ihres Weges. Besonders nciht mit seiner Mentorin, oder diesem nervigen Schüler Falkenpfote. Er spürte schon jetzt Abneigungen ihm gegenüber. Nunja, den wahren Grund wollte er sich selbst nciht recht eingestehen - doch spürte er tiefe, große Eifersucht.

Nun wieso? Weil dieser Kater ausgerechnet den zweiten Anführer Eistanz zum Mentoren bekommen hatte. Jenen Kater, den er selbst so sehr bewunderte. Naja, anhimmeln durfte man es nciht nennen, denn offen und freundlich zeigte er seine eigene Beweunderung nciht. Viel eher eiferte er ihm nach und versuchte seine Techniken auszuprobieren udn selbst zu erlernen. Das zu können, was der schöne Blaugraue konnte. Und ihn zu beeindrucken. Ihn zu übertreffen. Okay, ein wenig besessen war er vielleicht wirklich... Doch wer konnte es dem hübschen Schüler verübeln? Immerhin war Eistanz einer der begabtesten, schönsten, majestätischsten und überwältigsten Krieger überhaupt!

Eine begannte, wohlige Stimme riss ihn aus den doch etwas peinlichen Gedanken, die er rasch verwarf. Seine hellen Schnurrhaare zucken. Dachte er etwa er wäre ein verspieltes Junges, dass sich wie ein verrücker Floh freute? Der zarte Weiße konnte nur die Augen verdrehen. "Jaa wir freuen uns wirklich seeehr." miaute er leise ironisch. Doch er fühlte sich ertappt, als er den Blick des Blaugrauen spürte und ihr wurde ein wenig warm unter dem Pelz. Er schwieg einen Moment und betrachtete den Kater, den er so sehr bewunderte. Dann sah er zu Falkenpfote und sein Gesichtsausdruck, verlor eine gewisse Weichheit und wurde härter. Ein wenig griesgrämig. Er würde schon zeigen, wie er diesen Gegner bezwang...! Seine Ohren spitzen sich bei den letzten Worten des majestätischen Stellvertreters und er blickte wieder zu ihm. Eine Überraschung? Er mochte es nicht im unwissen zu bleiben und wirkte deutlich verstimmt über dieses Geheimnis. Doch was ihn wirklich störte, war das Zwinkern, was Eistanz seiner Mentorin zuwarf. Erneut stach ihm die Eifersucht durchs junge Herz und wütend funkelten seine grünblauen Augen.

Nun eindeutig noch verstimmter funkelte er Falkenpfote finster an. Warnend. Anschließend glitt er anmutig forwärts, an ihm entlang und stellte sich ordentlich hin. Abwartend.

Erwähnt: Weidentanz und Falkenpfote @Falkenfeuer Eistanz @Eistanz
Angesprochen: Eistanz @Eistanz

Benutzerprofil anzeigen
©Gesponserte Inhalte


 Ähnliche Themen

-
» 7 Jahre Beziehung- vor 4 Monaten Trennung - weiß nicht weite
Seite 1 von 1


The Doomed Clans :: Einen eigenen Namen tragen :: Clan des flammenden Himmels