Doomed Clans
 

Teilen
 Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
BeitragLager der Himmelkatzengeschrieben von Wächter Lager der Himmelkatzen - Seite 3 EmptySa 16 März 2019, 00:29
das Eingangsposting lautete :


Das Lager der Himmelskatzen
Die Heimat für die Ewigkeit

Im Gebirge versteckt sich das Lager der Himmelskatzen. Um genauer zu sein zwischen zwei Bergen, wo das Gebiet karger und felsiger wird. Beim Lagerplatz wachsen trockene Gräser und ist von Steinen und Felsen verschiedenster Grössen überhäuft. Die Felsspalten rund um das Lager herum werden von trockenen Halmen, Ginster und Dornenbüschen verdeckt. Obwohl sie unter freiem Himmel leben, haben sie einen Platz gefunden, indem die Niederkunft recht gut geschützt ist. Ein Teil des Lagers steigt zu einer steilen Klippe nach oben, weshalb dort das Risiko besteht, dass eine Katze stürzen könnte. Aus diesem Grund halten sich die Krieger im oberen Teil auf. Im unteren Teil befinden sich alle anderen Bauten. Diese liegen am Rande des Lagers, verstärkt durch die Felsen, geflochten aus Gräsern zu Körben und vertieft in die Erde. Die erbauten Festungen schützen vor Wind und Wetter. Die Betten werden natürlich aus weicheren Materialien gesammelt, oft sind es Federn oder getrocknete, weiche Farne. Auch ein paar Moose aus schattigeren Regionen polstern das Bauteninnere, wobei Federn, besonders von größeren Vögeln und Raubvögeln vorherrschen. Der Frischbeutehaufen liegt in einer Felsspalte neben dem Heilerbau. Der Heilerbau zieht sich tunnelartig ein ganzes Stück in das Gebiet des Gebirges hinein. Die Ankündigungen hält die führende Pfote auf einem, vom anliegenden Gebirge hinabgestürzten Felsbrocken, der sich mittig im Lager befindet.
Wächter
WächterWaffelfresserCharakterzitat : Hier steht dann das Charakterzitat
Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 31.05.17

Lager der Himmelkatzen - Seite 3 Empty
http://doomed-clans.forenverzeichnis.com
Nach oben Nach unten
BeitragRe: Lager der Himmelkatzengeschrieben von Lerchenherz Lager der Himmelkatzen - Seite 3 EmptySo 12 Mai 2019, 16:52
Lerchenherz | 7

Der Heiler versuchte mir leicht lächelnd Mut zu machen, meinte, dass erste Junge müsste schon beinahe da sein. Zwei weitere Wehen erschütterten meinen Körper und ich presste mit all meiner Kraft, befürchtete der Schmerz sei zu stark, um es irgendwie zu schaffen. Immer mehr Druck baute sich auf, ehe ich tatsächlich spürte, wie das erste nasse Fellbündel in das Nest plumpste. "Ist ... Ist es gesund?" Fragte ich schwer atmend und nahm schließlich die Kräuter in den Mund, die der Kater mir hingelegt hatte. Er hatte mir immerhin versichert, dass sie den Jungen nicht schaden konnten. Schon stark geschwächt beugte ich mich zu den Kräutern vor, nahm sie auf und begann sorgsam zu kauen, ehe ich einen Blick auf mein Junges werfen wollte. Eine erneute Wehe kam und ich versuchte wie eben zu pressen. Mein Atem wurde hektischer als ich merkte, dass die Schmerzen noch nicht gedämpft wurden und ich im ganzen noch schwächer war als ohnehin schon. Ich presste die Zähne aufeinander, unfähig etwas zu sagen. "Dohlenfeder", flüsterte ich erschöpft, auf die nächste Wehe wartend. Dass ich die Geburt bereits überstanden hatte und lediglich die vermutlich unnormal starken Nachwehen mir noch zu schaffen machten, konnte ich nicht wissen.

Angesprochen: @Tauwächter, @Dohlenfeder
Erwähnt: @Dohlenfeder, @Tauwächter
Ort: Lager der Himmelskatzen


Lager der Himmelkatzen - Seite 3 GZNE3xg


Zuletzt von Lerchenherz am Sa 01 Jun 2019, 12:47 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Lerchenherz
LerchenherzCharakterzitat : Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
Charaktere : EC:
Mischstern ♂
Mistelzweig ♂
Birkenjunges ♂

HC:
Weidenwind ♀
Lerchenherz ♀
Flimmerpfote ♀
Flauschjunges ♂
Hüterjunges ♂

Other:
Otter ♂
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 05.03.19

Lager der Himmelkatzen - Seite 3 Empty
Nach oben Nach unten
BeitragRe: Lager der Himmelkatzengeschrieben von Spatzenmond Lager der Himmelkatzen - Seite 3 EmptySo 26 Mai 2019, 23:54
(Entschuldige bitte die lange Wartezeit!! >_<)

Ruhig und möglichst unauffällig saß die zierliche Katze während der Versammlung am Rande und ging in den Maßen der anwesenden Katzen unter, glaubte sie zumindest. Denn wer beachtete sie schon, wenn Nebelstern die Aufmerksamkeit mit ihrer kalten, beißenden abstimme auf sich zog? Und als die blaugrau gemusterte Kätzin den Platz der Versammlung ruppig und abrupt verließ, verstreuten sich die Anwesenden um ihren Arbeiten nachzukommen, falls sie denn schon wussten was sie zu tun hatten...denn Nebelstern war nicht grade für ihre Gesprächigkeit bekannt, wobei sie faules herumsitzen wohl auch missbilligen würde...und so zuckten die kleinen Ohren der unsicheren Katze, während die blassen blaugrauen Augen nervös umher huschten. Spatzenmond wusste einfach wirklich nicht was sie mit sich anfangen sollte, und zudem wanderten ihre Gedanken immer wieder zu ihrer Schwester Lerchenherz, die in der Kinderstube ruhte. Nachdem die schlanke Kriegerin erneut an ihre Wurfgefährtin dachte, huschten die Augen erneut zu dem friedlich wirkenden Bau. Während ihr liebste Schwester hochträchtig war und einen freundlichen Gefährten gefunden hatte, fühlte sich die Helle immernoch wie eine unwissende und unsichere Schülerin. Ja, im Vergleich zu Lerchenherz wirkte sie wirklich...unreif. Strahlte die Andere doch eine solche Ruhe aus, verhielt sich zwar auch keineswegs zu selbstbewusst, wirkte jedoch oft als Streitschlichter zwischen ihren Geschwistern. Denn Spatzenmonds Bruder hatte schon in der Kinderstube einen Gefallen daran gefunden seine unsicherste Schwester aufzuziehen und dies hatte bis zum heutigen Tage kaum nachgelassen, so fühlte sie sich besonders in seiner Gegenwart in ihre Kindheit zurückversetzt, in der sie wirklich oft vor allem und jedem nervös zurück schreckte. Und noch heute machte ihre achtsame und unsichere Ausstrahlung andere nervös oder nervte sie, jedenfalls meistens, so nahm sie an.
Nun aber beobachtete sie leicht zusammengekauert wie der Heiler des Clans von den Ältesten zur Kinderstube eilte, während Dohlenfeder vor dem Bau auszuharren hatte. Wie es ihr wohl erging? Und wie viele Kätzchen wohl zur Familie dazustehen würden? Hoffentlich lief alles gut! Nervös guckte ihre Schweifspitze, doch bewegte sie sich nicht auf den Bau zu, da sie wirklich nur stören würde...und wenn sogar der schwärzlich-silbrige Kater nicht die ganze Zeit drinnen sein dürfte, wäre auch ihre eigene Anwesende eine Störung sein... so fokussiert auf ihre Gedanken und Sorgen, war sie unaufmerksam genug um die sich nähernde Katze zu überhören, etwas dass der sonst so achtsamen Katze nicht oft passierte.
Mit einem kleinen, etwas hastigen Einatmen sah sie aus großen, mondrunden Augen auf, als sie nun endlich der Präsenz bewusst wurde, auch wenn es nur wenige Herzschläge sein konnten.
"G-guten Morgen!" platzte also die Erwiderung hastig und leise aus ihr heraus, denn Wieselfeuer hatte sie freundlich begrüßt und sie hatte ihn statt zu antworten etwas zu lange aufgeschreckt angestarrt. Die hell Gemusterte konnte deutlich spüren wie sich eine beschämte Hitze unter ihrem kurzen, weichen Fell breit machte. Sie hatte sich mit dem braungemusterten Kater angefreundet, was in ihrem Falle zwar schon eine Besserung war, dennoch könnte man sie Zwiegestalten nennen, was den Goldäugigen anging. Denn einerseits fühlte sie sich in seiner Anwesenheit etwas wohler und schaffte es etwas mehr aus sich heraus zu kommen, aber zugleich machte er sie auf eine seltsame neue Art nervös. Unangenehm berührt zuckten ihre Ohrenspitzen erneut und ihr Blick schweifte ab. Wich kurz seinem feurigen aus, der einen angenehmen Kontrast zu dem ihren eher blassen bildete. Die Kleine räusperte sich ein wenig und richtete ihre Augen erneut auf was wohlbekannte Gesicht, während ihr kleines Herz vielleicht ein wenig zu kräftig flatterte. Seine Frage trieb ihr unbewusst ein sanftes, helles Lächeln ins Gesicht und sie schüttelte rasch den Kopf. "N-nichts..also, Es ist-" begann sie und seufzte dann leise. "Meine Schwester bekommt wohl grade ihr Jungen.." endete sie schließlich in einer einigermaßen verständlichen Erläuterung und sah kurz aus Gewohnheit zu Boden. Kurz wartete sie, ehe sie erneut den Blick erhob und möglichst unauffällig die Gesichtszüge ihres Gegenübers studierte. Ihrer Schwester könnte sie überhaupt keine Hilfe sein...aber ob ihr...Freund vielleicht etwas Zeit mit ihr verbringen wollen würde? Spatzenmond hoffte nur ihn nicht zu nerven! So behielt sie die Frage welche ihr brennend auf der schüchternen Zunge lag, erstmal für sich.

Angesprochen: @Wieselfeuer
Erwähnt: @Lerchenherz @Dohlenfeder @Tauwächter @Nebelstern
Spatzenmond
SpatzenmondAnzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 11.03.19

Lager der Himmelkatzen - Seite 3 Empty
Nach oben Nach unten
BeitragRe: Lager der Himmelkatzengeschrieben von Wieselfeuer Lager der Himmelkatzen - Seite 3 EmptyMo 27 Mai 2019, 11:08
( Alles gut. :D )

»WIESELFEUER
Krieger • schlammbrauner Pelz, leicht, dunkelbraun getigert, goldgelbe Augen • Männlich

Nachdem Tauwächter den Ältestenbau verlassen hatte um zu Lerchenherz zu gehen und bei der Geburt zu helfen, war Wieselfeuer zu der hellen Kätzin gegangen. Da sie etwas bedrückt ausgesehen hatte, hatte der Kater sie gefragt, ob alles in Ordnung war. Wieselfeuer gefiel es nicht die Kätzin so bedrückt zu sehen. Mehr als bei anderen, wie ihm auffiel. Nachdem er etwas gewartet hatte, antwortete Spatzenmond endlich. Ihre Begrüßung war ein gestottertes 'Guten Morgen'. Er war kurz verwundert, denn davor hatte sie ihn etwas verschreckt angestarrt, allerdings sagte er dazu nichts. Auf seine Frage antwortete sie zuerst auch stockend aber nach einen kleinen Seufzer, konnte sie ihm etwas sagen was sie denn so besorgte. Er lächelte, ehe er sie aufmunternd mit der Pfote anstupste.
"Ganz ruhig.", fing er mit einer ruhigen Stimme an und hoffte sie würde sich etwas beruhigen, damit sie nicht so stockend mit ihm sprach, "Ich bin mir sicher es wird alles gut gehen. Tauwächter ist ein guter Heiler. Er wird schon dafür sorgen, dass es Lerchenherz und den Jungen gut geht.". Er überlegte für einen Moment. Er selbst wollte sich etwas die Pfoten vertreten und vielleicht ging es der Kätzin ja etwas besser wenn sie etwas zutun hatte? "Hättest du Lust jagen zu gehen?", fragte er schließlich und neigte seinen Kopf zur Seite.

Angesprochen: @Spatzenmond
Erwähnt: Tauwächter, Dohlenfeder, Lerchenherz

Katzen | "Gesprochenes" | Gedachtes | Geträumtes


Lager der Himmelkatzen - Seite 3 Siggi10
Wieselfeuer
WieselfeuerCharakterzitat : The true sign of intelligence is not knowledge but imagination.
Charaktere : > Wieselfeuer | HC | Steckbrief

> Erdbeerpfote | EC | Steckbrief

- Wieselfeuers Relations -
Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 27.02.19
Alter : 18

Lager der Himmelkatzen - Seite 3 Empty
Nach oben Nach unten
BeitragRe: Lager der Himmelkatzengeschrieben von Spatzenmond Lager der Himmelkatzen - Seite 3 EmptyMo 27 Mai 2019, 21:13

Spatzenmond betrachtete den braungemusterten Kater vor ihr, und erst als sie sich dabei ertappte wie genau sie seine bekannten Züge studierte, schweifte sie ausweichend mit ihren Seelenspiegeln ab. Wieso wanderten ihre Augen auch über das freundliche Gescht des Katers als würde sie ihn zum ersten mal seit langer Zeit betrachten? Es war verwirrend wie man immer wieder etwas neues an ihm bemerken konnte und doch stets auf Vertrautheit stieß.
Und doch reicht seine Gesellschaft schon aus um se von den Sorgen abzulenken, die sie bis eben geplagt hatten. Und zudm fiel es ihr erstaunlich lecht sch zu öffnen, ihm gegnüber. Dem Kater zu erzählen was ihr Sorgen bereitete fiel einfacher, bei ihm konnte man sich verstanden fühlen, ohne sich darüber sorgen machen zu müssen eine Reaktion zu ernten, die einen beschämte oder traurig machte. Verständnis, Loyaltät und Ehrlichkeit, das gehörte einfach zu dem jungen Krieger dazu und sorgt dafür dass sie sich rasch wohler fühlte als bei anderen Clanmitgliedern. Freunde zu finden war für die Kätzin nie leicht gewesen durch ihre scheue, unsichere Art und doch war es be Wieselfeuer verhältnismäßg leicht gefallen - was wohl vor allem an seiner Eigeninitiative lag.
Sein aufmunterndes Lächeln, schenkte ihr eine innere Wärme, die sie sehr zu mögen begann. Und sie erwiederte es ganz automatisch während es ihren angespannten Schultern ein wenig Lockerung verschaffte. Sie nickte zart auf seine ebenfalls beruhigenden Worte hin und atmete tief durch. "Da hast du recht...es wird gut gehen, ganz bestimmt.." miaute sie recht leise, fast als würde sie eher sich selbst überzeugen müssen. Doch hatte der Schlammbraune ja recht, Tauwächter war wirklich ein guter, erfahrener Heiler und hatte normale Geburten schon oft durchstanden. Und Lerchenherz war stark, auch wenn man es ihr nicht ansah, zudem noch gesund und das Wetter und die Beute noch nicht herausragend schlecht...gab es also überhaupt Gründe sich einen solchen Kopf zu machen?
Aus dem kleinen Gedankenwirbel wurde die nervöse Kätzin jedoch rasch hinaus befördert, als ihr Freund schließlich vorschlug sich gemeinsam die Pfoten zu vertreten! Sie nickte also rasch, mit großen glänzenden Augen. Vielleicht ein wenig zu begeistert und enthusiastisch.
Die Hitze spürte sie über ihre Wangen bis in die Ohrenspitzen und doch schwand das fröhliche Lächeln nicht von ihren Leftzen. Jagen war eine ihrer aller liebsten Tätigkeiten, weitaus lieber als sich an den Grenzen in Gefahr zu begeben, wegen Patrouillen oder ähnlichem. Und wenn man dann noch in Begleitung eines sehr guten Freundes war konnte es doch nur eine schöne Zeit werden!  Egal wie das Wetter war. "Sehr gerne." erwiederte sie also ein wenig schüchtern und zurückhaltender, nachdem sie nur so begeistert genickt hatte. Diesmal nahm sie sich aber zusammen und sprach ihre Gedanken aus. "Wohin würdest du denn gehen wollen?" erkundigte sie sich zögerlich und sah ihn erneut en wenig länger aus ihren blassen, kristallblauen Augen an.

Angesprochen: @Wieselfeuer
Erwähnt: @Lerchenherz @Tauwächter
Spatzenmond
SpatzenmondAnzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 11.03.19

Lager der Himmelkatzen - Seite 3 Empty
Nach oben Nach unten
BeitragRe: Lager der Himmelkatzengeschrieben von Dohlenfeder Lager der Himmelkatzen - Seite 3 EmptyDi 28 Mai 2019, 20:17
DohlenfederKrieger | ♂ | 006Auf und ab trottete er vor der Kinderstube. Obwohl Tauwächter ihn gebeten hat, draussen zu bleiben, hörte er dennoch aufmerksam zu, was sich drinnen abspielte. In unregelmässigen Abständen hörte er manchmal Tauwächters ruhige Stimme, daraufhin die von Lerchenherz, die gedämpft klang. Die anderen Clankatzen wurden von Herzschlag zu Herzschlag lauter. Es war Zeit, dass sie sich in ihren Patrouillen versammelten und aufbrachen. Aber schenkte er ihnen keine Beachtung in einer solchen Situation. Eine Weile verging. Er hätte schwören können, dass seine Gefährtin mit aller Kraft seinen Namen rief. Daraufhin fragte sich der dunkle Kater, warum er überhaupt auf Tauwächter hörte. Was wäre er für ein Gefährte, wenn er nicht einmal Lerchenherz zur Seite stehen könnte? Definitiv kein guter. Deshalb beschloss er trotzdem in die Kinderstube zu gehen und versuchte ruhig zu bleiben. Der Raum wurde erfüllt vom Geruch von Blut und Kräutern, wobei Ersteres deutlich dominierte. Zuerst trafen seine moosgrünen Augen die vom grauen Heiler und schenkte ihm ein entschuldigendes und respektvolles Nicken. Sicher wird er Verständnis mit ihm haben. Dann glitt sein Blick zu seiner hübschen und überaus starken Gefährtin, die ausgestreckt auf dem Boden war. Erstaunt sah er, dass das erste Junge – ein kleines, nasses Fellbündel - vor ihr lag. Er setzte sich neben Lerchenherz und flüsterte ihr beruhigend zu: »Du machst das toll, Liebes» Hoffentlich würden die Schmerzen bald nachlassen…

Tauwächter, Silberjunges :Erwähnt
@Lerchenherz :Angesprochen
in der Kinderstube :Standort

Dohlenfeder
Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 22.03.19

Lager der Himmelkatzen - Seite 3 Empty
Nach oben Nach unten
BeitragRe: Lager der Himmelkatzengeschrieben von Wieselfeuer Lager der Himmelkatzen - Seite 3 EmptyMi 29 Mai 2019, 12:57
»WIESELFEUER
Krieger • schlammbrauner Pelz, leicht, dunkelbraun getigert, goldgelbe Augen • Männlich

Ruhig legte der bräunliche Kater seinen Schwanz um seine Pfoten, während er geduldig auf die Antwort von Spatzenmond wartete. Seine goldenen Augen musterten die Kätzin vor ihn für einen Moment. Da er die Kriegerin jetzt schon ganz gut kannte, wusste er schon etwas wie sie tickte. Ihre unruhige und schüchterne Art war ganz normal. Daher freute er sich als er die Kätzin etwas beruhigen konnte. Nach einer Weile blinzelte er und spitzte seine Ohren wieder. Er zuckte freudig mit seinen Schnurrhaaren, als auch sie anfing zu lächeln. Es löste bei ihm eine gewisse Aufregung aus. Keine wirklich unangenehme, eher eine tolle, fröhliche Aufregung. Nachdem er seine kleine Idee ausgesprochen hatte, fing Spatzenmond an mit großen glänzenden Augen an rasch zu nicken, was Wieselfeuer ein klein wenig überraschte aber keinesfalls störte. Nein, es freute ihn sogar sehr dass sie mit ihm jagen gehen wollte. Als die Kriegerin ihn dann fragte wohin er denn wollte, überlegte er wieder für einen Moment.
"Wie wäre es, wenn wir zum Feuerberg gehen?", er blickte ihr nach einer Weile wieder in ihre blassen, kristallblauen Augen, "Dort, im Wald, ist es etwas regen- und windgeschützter.". Er selber war nicht der größte Fan von Regen. Allerdings war das in seinen Augen noch besser als Gewitter. Die lauten Knalle, die Blitze ... aus irgendeinen Grund wurde der junge Kater während Gewitter schnell panisch - auch wenn er versuchte ruhig zu bleiben. Hoffen wir einfach dass es nicht gewittert.

Angesprochen: @Spatzenmond
Erwähnt: -

Katzen | "Gesprochenes" | Gedachtes | Geträumtes


Lager der Himmelkatzen - Seite 3 Siggi10
Wieselfeuer
WieselfeuerCharakterzitat : The true sign of intelligence is not knowledge but imagination.
Charaktere : > Wieselfeuer | HC | Steckbrief

> Erdbeerpfote | EC | Steckbrief

- Wieselfeuers Relations -
Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 27.02.19
Alter : 18

Lager der Himmelkatzen - Seite 3 Empty
Nach oben Nach unten
BeitragRe: Lager der Himmelkatzengeschrieben von Gesponserte Inhalte Lager der Himmelkatzen - Seite 3 Empty
Gesponserte Inhalte

Lager der Himmelkatzen - Seite 3 Empty
Nach oben Nach unten
 
Lager der Himmelkatzen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Doomed Clans :: Grenzen achten lernen :: Clan des flammenden Himmels-